Baummarkt-Ratgeber – Das große Vergleichsportal


Sie möchten Ihrer Frau mal wieder zeigen, wo der Hammer hängt. Ist im Haus, im Garten oder in der Garage itwas kaputt gegangen? Mal wieder muss etwas Altes erneuert werden? Sie müssen zum Baumarkt ? Was bleibt Ihnen da übrig, wenn Ihre Frau denkt, ihr bräuchtet einen professionellen Handwerker. Natürlich brauchen Sie keinen Handwerker, Sie sind ein waschechter Mann. Sie sind der geborene Handwerker und können das auch selbst erledigen. Aber etwas Entscheidendes haben Sie leider vergessen – Das richtige Werkzeug oder das richtige Material für ihre Handwerker-Arbeit. Um besser zu sein als Bob der Baumeister müssen Ihre Bau-Werkzeuge in einer anderen Liga spielen. Welche Faktoren spielen eine wichtige Rolle, bevor Sie entscheiden sich etwas für die Heimwerk-Arbeit zu kaufen? Mit unserem Baumarkt-Ratgeber sind Sie der nächster Heimwerker-King!

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=cVFK7kan8-0

Alle Kategorien im Überblick!

Worauf ist beim Kauf von Baumaterial zu achten?

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen man für jedes Bauteil in den Baumarkt fahren musste. Inzwischen kann man sich auch online auf die Suche nach den passenden Materialien machen, was zugleich Vorteile mit sich bringt. Die Suche nach den passenden Materialien kann viel preisgünstiger ausfallen. Da man online die Preise der verschiedenen Anbieter besser vergleichen und dann die Wahl treffen kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass dann die Bestellung auch noch vor die Tür geliefert wird – und das oft schon am nächsten Tag. Lange Fahrwege sind nun Vergangenheit. Wie Sie sehen, können Sie sehr viele Artikel, die man im Baumarkt findet, auch bequem online kaufen. Dies fallen dann auch noch günstiger aus.

Aber trotzdem ist beim Online-Kauf auf einiges zu achten. Auch wenn Sie im Baumarkt einkaufen gehen, ist es wichtig, dass Sie im Voraus die exakten Maße für die benötigten Bauteile nehmen. Gerade im Fall einer Online-Bestellung sollten Sie ebenso an dieser Stelle eine ganz besondere Sorgfalt an den Tag legen. Was ist in dem Fall, dass beispielsweise ein Bauteil zur Wärmedämmung oder dergleichen nicht passen sollte? So müssen Sie die Zeit in Kauf nehmen, die es dauert, bis das Material wieder beim Hersteller eingegangen ist. Aber auch die Lieferzeit für das neue und passende Teil. Gehen Sie hier unbedingt mit Sorgfalt vor!

Viele Online-Shops bieten an, dass man einen Kostenvorschlag für das benötigte Material abgeben kann. Das Beantragen eines Kostenvoranschlages ist in der Regel nicht automatisch mit dem Kauf der jeweiligen Materialien verbunden.  Das bietet Ihnen als Kunden die Möglichkeit, sich einen Überblick über die unterschiedlichen Preise und Konditionen zu verschaffen. Als Heimwerker sollten Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Vor Allem, wenn Sie beabsichtigen Ihr Haus qualitativ hochwertig zu gestalten. Aber ebenfalls können Sie so alles kostengünstig auf Vordermann bringen. Wir helfen Ihnen dabei, herauszufinden welche Baumarkt Artikel Sie ganz einfach online bestellen können.

In diesem Schwingschleifer Test finden Sie beispielsweise zahlreiche Tipps, was Sie beim Kauf des passenden Schleifers für Ihren Bedarf beachten müssen.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=gWCUoFAK7uQ

 

Welches Bau-Zubehör ist notwendig für die eigenen vier Wände?

Löcher bohren, Nägel in die Wand schlagen, Schrauben nachziehen: Für kleinere Heimwerkerarbeiten sollte in jedem Haushalt das passende Werkzeug griffbereit sein. Viele Baumarkt Läden und Online-Shops werben für besonders günstige Werkzeug-Sets. Doch nicht bei allen Sonderangeboten stimmt die Qualität. Unser Baumarkt Ratgeber gibt Tipps, worauf Sie beim Kauf achten müssen. Wir empfehlen folgende Grundausrüstung, mit der sich die meisten Heimwerkerarbeiten im Haushalt erledigen lassen.

Dazu gehören:

  • Hammer
  • Schraubendreher
  • Säge
  • Zange
  • Schraubenschlüssel

Wer im Baumarkt auf die Suche nach neuem Werkzeug geht, muss zwischen einer fast schon unüberschaubaren Auswahl verschiedener Produkte wählen. Das Angebot unterschiedlichster Hämmer, Schraubenzieher und Zangen kann den unbedarften Heimwerker leicht überfordern. Unter den Elektrogeräten ist die Bohrmaschine unverzichtbar. Peter Birkholz, Ratgeberautor für die Stiftung Warentest erklärt: „Sie sollte unbedingt über ein Schlagwerk, besser ein Hammerwerk und Rechts-Linkslauf verfügen.“ Damit bohrt der Heimwerker in jede Wand und kann sie auch zum Eindrehen von Schrauben benutzen. Dazu gehört ein Satz Stein- und Metallbohrer.

Qualität geht beim Werkzeug vor Quantität. Es ist mit Sicherheit besser mehr Geld auszugeben für qualitativ hochwertiges Material. So haben sie ein angemessenes Bau-Teil für lange Zeit und es ist sicherlich komfortabler als Billigprodukte. Ebenfalls ist das Handling sehr wichtig. Dabei entscheidet jeder für sich selbst, ob Metall oder Kunststoff besser ist. Nun, das ist fürs Erste ein kleiner Überblick, wenn es um das Zubehör und ums Material geht.

 

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=D-9tq0TCpRw

Welche Hersteller sind geeignet?

Sie müssen aus einem Überangebot unterschiedlicher Hersteller und Marken auswählen. Welche sind jedoch geeignet für ihre Heimwerkerarbeiten? Ob beim Baumarkt um die Ecke oder online – So hat man sich auf jeden Fall mit dieser Fragestellung zu beschäftigen. Wir hoffen, dass wir Ihnen einen ordentlichen Überblick über die besten Hersteller geben können.

Top10-Ranking beim Bau-Zubehör:

  1. Bosch
  2. Villeroy & Boch
  3. Alpina
  4. Gardena
  5. Fischer
  6. Knipex
  7. Erfurt
  8. Osram
  9. Schüco
  10. Parador

Das sind 10 empfehlenswerte Hersteller. Das geht aus Studien von t-online hervor, die auf verschiedene Warengruppen Profihandwerker vor diese Frage stellten. Wir hoffen Ihnen dadurch einen Überblick verschaffen zu können, sodass Sie sich beim Kauf von Waren in diesem Bereich orientieren können.

Heimwerk – Was ist notwendig?

Bildergebnis für bauen

Bohrmaschinen

Die Zeiten, in denen man mühevoll, kraftaufwendig und langsam mit der Handbohrmaschine Löcher bohren musste sind Gottseidank längst vorbei. Wer heutzutage ein Loch in die Wand bohren möchte, der greift zur strombetriebenen Bohrmaschine. Aber selbst mit einer solchen Maschine ist die Arbeit anstrengend und mühevoll? Dann liegt dies wahrscheinlich weniger am Gerät selber sondern an der Auswahl des Aufsatzes.

Vor dem Verwenden der Bohrmaschine unbedingt die Wände überprüfen, damit beim Bohren Wasser- oder Stromleitungen keinen Schaden nehmen. Bei der Kontrolle hilft ein Metallsuchgerät. Dieses ist im Online-Shop erhältlich. Eine herkömmliche Schlagbohrmaschine ist für die meisten Arbeiten völlig ausreichend. Sie bohrt problemlos Löcher in Stein, Holz und Gegenstände aus Metall. Eine Bohrmaschine mit zwei Gängen ist optimal. Für die Bearbeitung von Betonwänden ist ein Bohrhammer geeignet. Für jedes Material gibt es einen passenden Bohrer. Holzbohrer sind an ihrer scharfen Spitze zu erkennen. HSS-Bohrer sind für Metalle passend. Spezielle Steinbohrer eignen sich für Beton und Mauerwerk. Unsicher, wie groß das Bohrloch für Dübel sein soll? Dann zuerst einen kleinen Bohrer wählen. Das Loch kann anschließend nach Bedarf mit einem größeren erweitert werden.

Poliermaschine

Es soll blitzen und blinken. Diese Vorgaben kennt man wahrscheinlich nicht nur vom Auto, sondern auch von vielen anderen Gegenständen und Materialien, die poliert werden können. Dazu werden zunächst gröbere Unebenheiten mit einer Schleifmaschine entfernt, damit sie anschließend mit der Poliermaschine weiter bearbeitet werden können. Neben den feststehenden, großen Industriemaschinen, die Blockpoliermaschine genannt werden, gibt es für den Heimwerkergebrauch auch die kleine, handliche, elektrisch betriebene Poliermaschine, mit der sich viele Arbeiten erledigen lassen.

Hebebühne und Arbeitsbühne

Hebebühnen findet man meistens in Kfz-Betrieben. Mit ihrer Hilfe lassen sich leicht Reparaturen am Unterboden durchführen, die ohne sie kaum machbar wären. Arbeitsbühnen findet man hingegen eher auf Baustellen. Sie erleichtern die Arbeit an Dach und Fassade und Unterstützen die Malerarbeiter.

Baumarkt – Markenprodukte

Sie wissen nun schon eine Menge über die Anschaffung von Baumaterialien. Der perfekte Baustoff zu den passenden Situationen zuhause ist aber nicht immer möglich zu erhalten. Es ist ganz wichtig sich lange und ausgiebig in den Portalen damit zu beschäftigen. So wird man vielleicht auf die Idee kommen sich diesbezüglich die besten Marken anzuschauen.

Wir werden Ihnen erklären welche Marken bevorzugt werden und warum. Hier ist eine Meldung des Marktforschers BauInfoConsult gerade richtig: Das Düsseldorfer Unternehmen hat per Telefon 180 Installateure aus dem Bereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK) danach gefragt, welche Werkzeugmarken sie selbst bei der Arbeit verwenden. Dabei waren auch Mehrfachantworten möglich. Einigermaßen überraschend fanden wir, dass sich im Ergebnis drei Hersteller deutlich und mit großem Abstand an die Spitze setzen konnten. An erster Stelle steht Bosch mit 51% der Nennungen. Auf Platz 2 folgt Hilti mit 46% – unter anderem auch aufgrund des Vertriebs- und Servicekonzepts eine Traditionsmarke im Handwerk. Dritter im Bunde ist der japanische Hersteller Makita mit immerhin noch 41%. Warum diese Marken? Erfahrungsberichten vieler Kunden zufolge ist bei billigem Werkzeug oftmals die Verletzungsgefahr ungleich höher. Benutzt man außerdem das Werkzeug oft, kommt gute Qualität zum Einsatz! Wenn man es eher selten braucht, geben die Meisten nicht viel Geld aus. Also ist es auch davon abhängig, wie oft der Einsatz der Materialien benötigt wird.

Sollten Sie es für längere Zeiten benötigen, so haben Markenprodukte oft viel mehr Qualität und Durchhaltevermögen.

Viele Marken-Modelle speziell für Heimwerker bieten zum Beispiel deutlich mehr Sonder- und Komfortfunktionen als bei Billiggeräten. Man kann besser über längere Zeit mit ihnen arbeiten oder sie schützen besser den Anwender. Häufig sind auch Akkus stärker und die Leistungsdaten (etwa Schnitttiefe einer Stichsäge) etwas besser als bei Baumarktmarken und Discountprodukten. Freilich erkauft man sich Ausdauer und Komfort dann mit mehr Geld und nicht immer sind die Grenzen klar umrissen.

Bei Marken gibt es noch weitere Vorteile. Neben grundsätzlich höherer Stabilität und Haltbarkeit als bei Billigprodukten, sind viele Baumärkte sehr kulant was Reparaturen anbelangt oder geben gleich 5 Jahre Garantie.

Wo sollte ich Baumaterialien erwerben ?

Alles aus dem Baumarkt können Sie sich einfach online bestellen. Hier finden Sie alles aus dem Baumarkt. Von der Grundausstattung bis hin zu professionellem Zubehör finden Sie hier alles, was für Ihr Zuhause gut und notwendig ist.  Über Schraubenzieher und Bohrmaschinen bis hin zu Schädlingsbekämpfungs-Produkten und Heizgeräten  finden Sie hier ein weitreichendes Sortiment, dass Ihnen keine Grenzen setzt.

Außerdem sind die Produkte oftmals günstiger als im Baumarkt vor Ort. Sie müssen keine schweren Werkzeuge tragen, denn Sie kriegen das Paket bequem nach Hause geliefert. Sie können verschiedene Zahlungsmöglichkeiten nutzen und haben viel mehr Zeit sich auf Ihren Wahl zu konzentrieren. Online-Shopping ist einfach und Sie finden in den Shops alles für die eigenen vier Wände was Sie für nötig halten um ihr Zuhause schön zu gestalten. Sie können sich über die Artikel informieren und recherchieren ohne Zeitdruck. Auch an Ladenöffnungszeiten müssen Sie sich nicht halten. Achten Sie auf eine schnelle Lieferzeit. In der Regel sollte die Ware innerhalb von 48 Stunden ausgeliefert werden. Denken Sie daran, dass Sie als Verbraucher immer mindestens ein 14-tägiges Rückgaberecht haben.

Sie können online bequem zu jeder Tages- und Nachtzeit alles für Heim, Haus, Garten und Bau shoppen, was Ihnen beliebt. Oft sparen Sie Geld im Vergleich zu Baumarkt-Preisen. Wenn Sie eine ausführliche Beratung benötigen, kann der Weg zu OBI, BAUHAUS, HORNBACH & co die bessere Wahl für Sie sein.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=sJ25gx_kEOY